Presseinformation Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Presseinformation | Konzert am 12. Januar 2019 im Konzerthaus Berlin
Duftige Weisen mit Alondra de la Parra
Arabella Steinbacher spielt Korngolds Violinkonzert 
 
Im ersten Sinfoniekonzert des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin im neuen Jahr sind am 12. Januar die mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra und die Münchner Geigerin Arabella Steinbacher mit einem schwungvollen Programm zu Gast. Um 20.00 Uhr stehen im Konzerthaus Berlin Maurice Ravels „Rhapsodie espagnole“, Erich Korngolds Konzert für Violine und Orchester, Darius Milhauds Orchesterfantasie „Le Bœuf sur le toit“ sowie Ravels zweite Ballettsuite zu „Daphnis et Chloé“ auf dem Programm.
 
Arabella Steinbacher ist mit Korngolds aus vollen Klängen schöpfendem Violinkonzert aus den 1930er-Jahren durch zahlreiche Konzerte weltweit und eine CD-Produktion bestens vertraut. Im dem blumigen, auch als „Hollywood Concerto“ bezeichneten Werk vereinen sich Anklänge an Filmmusikpartituren mit sehnsüchtigen Erinnerungen an die klassische Konzertgattung.
 
Ravel bot für seine Adaption der Liebesgeschichte zwischen dem Ziegenhirten Daphnis und der Schafhirtin Chloé die größte Orchesterbesetzung seines Gesamtwerkes auf, ließ aber auch kammermusikalische Passagen einfließen, sodass er eine große Palette an Klangfarben nutzen konnte. In seiner „Rhapsodie espagnole“ bettete er aus spanischen Tänzen entlehnte Rhythmen und Melodien in eine französische Klangsprache ein, während sich Milhaud für seine Orchesterfantasie „Le Bœuf sur le toit“ brasilianischer Volkslieder bediente und eines von ihnen zum Titel des Werkes erkor.
 
Natürlich RSB – Einfühlen: Um 19.15 Uhr bietet das RSB zur Einstimmung auf das Konzert für 30 Personen im Musikclub eine halbstündige, angeleitete Meditation an, bei der die Teilnehmer ihre inneren Räume für das folgende Konzerterlebnis sensibilisieren können. Tickets dafür sind zu 10 € im RSB-Besucherservice erhältlich.
 
Seit vielen Jahren ist Arabella Steinbacher eine enge künstlerische Partnerin des RSB und war dort zuletzt 2017 mit Hindemiths Violinkonzert zu erleben, das sie mit dem Orchester und Vladimir Jurowski für PENTATONE auch auf CD eingespielt hat. Zu den Höhepunkten ihrer Konzertsaison 2018/2019 zählen Konzerte in Australien und Neuseeland mit dem Sydney, dem Queensland sowie dem Auckland Syphony Orchestra, eine Deutschlandtournee mit dem Royal Philharmonic Orchestra und eine Japantournee mit dem Danish National Symphony Orchestra.
 
Alondra de la Parra ist seit Anfang 2017 GMD des Queensland Symphony Orchestra und leitet nun im Konzerthaus bereits ihr sechstes RSB-Projekt. Am 10. Januar lädt die mexikanische Botschaft interessierte Journalist*innen zur Premiere eines Dokumentarfilms über sie in die Mercedes-Welt am Salzufer ein. „La Maestra“ begleitet Alondra de la Parra auf drei Kontinenten zu wichtigen Stationen in der Saison 2017/2018. Regisseur Christian Berger realisierte den Film für BFMI in Zusammenarbeit mit ZDF/Arte und der Deutschen Welle. Pressevertreter*innen können sich gerne über Julia Lepka-Fleischer von „Hinterland. Büro für Kommunikation“ für die Filmpremiere akkreditieren.
 
Konzert ohne Einführung
 
Konzert mit Deutschlandfunk Kultur
(Sendung am 13. Januar um 20.03 Uhr)
Übernahme durch Euroradio
 
Konzertkarten zu 59 / 49 / 29 / 20 €
beim Besucherservice des RSB
Telefon 030 202 987 15, tickets@rsb-online.de, www.rsb-online.de
 
Pressekarten zur Berichterstattung erfragen Sie bitte bei Frau Gembaczka
unter 030 202 987 515 oder presse@ rsb-online. de.
 
Presseinformation als PDF
 
Alondra de la Parra, Foto: Felix Broede
 
Arabella Steinbacher, Foto: Peter Rigaud
 
KONZERTTERMIN
Samstag, 12.  Januar 2019, 20. 00 Uhr
Konzerthaus Berlin, Großer Saal
 
Alondra de la Parra, Dirigentin
Arabella Steinbacher, Violine
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
 
Maurice Ravel
„Rhapsodie espagnole“ für Orchester
Erich Wolfgang Korngold
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35
Darius Milhaud
„Le Bœuf sur le toit“ – Fantasie für Orchester op. 58
Maurice Ravel
„Daphnis et Chloé“ – Suite für Orchester Nr. 2 aus dem gleichnamigen Ballett
 
Konzerte ohne Einführung
 
Konzert mit Deutschlandfunk Kultur
(Sendung am 13. Januar um 20.03 Uhr)
Übernahme durch Euroradio
 
Natürlich RSB – Einfühlen
19.15 Uhr im Musikclub, ca. 30 Minuten
Tickets zu 10 €, buchbar im RSB-Besucherservice
Bis zu 30 Teilnehmer, die Kartenvergabe erfolgt nach Eingang der Anmeldungen.
 
Konzertkarten zu 59 / 49 / 29 / 20 €
beim Besucherservice des RSB
Telefon 030 202 987 15, tickets@rsb-online.de, Fax 030 202 987 29
Charlottenstr. 56, 10117 Berlin | Mo-Fr 9-18 Uhr | www.rsb-online.de
 
Pressekarten zur Berichterstattung erfragen Sie bitte bei Frau Gembaczka
unter 030 202 987 515 oder presse@ rsb-online. de.
 
PRESSE-EINLADUNG ZUR FILMPREMIERE
„La Maestra”
Die Botschaft von Mexiko gibt sich die Ehre, zur Premiere des Dokumentarfilms
„La Maestra“ über die mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra einzuladen.
 
Donnerstag, 10. Januar 2019, 19.00 Uhr
Mercedes-Welt am Salzufer (Salzufer 1, 10587 Berlin)
Alondra de la Parra wird anwesend sein.
Im Anschluss an die Filmvorführung: „Get together Mexican Style“
Dresscode: Smart Casual
 
Presseanmeldungen für die Filmpremiere bitte über
„Hinterland. Büro für Kommunikation“, Julia Lepka-Fleischer
julia.lepka@hinterland.cc
Mobil (Österreich): +43 664 2109659
 
KONTAKT FÜR DIE REDAKTIONEN & IMPRESSUM
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christina Gembaczka
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
Tel 030 202 987 515
presse@ rsb-online. de
rsb-online. de
 
Chefdirigent und
Künstlerischer Leiter
Vladimir Jurowski
 
Orchesterdirektor
Adrian Jones
 
Rundfunk-Orchester und -Chöre GmbH Berlin
Geschäftsführer
Anselm Rose
Kuratoriumsvorsitzender
Rudi Sölch
 
Gesellschafter
Deutschlandradio,
Bundesrepublik Deutschland,
Land Berlin,
Rundfunk Berlin-Brandenburg
 
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 4058
Ust-IdNr DE136782703
 
 
 
Facebook RSB
YouTube RSB
Instagram RSB